Der Ablauf beim Weisheitszahn ziehen lassen

Einer der häufigsten Operationen im Bereich des Mundes stellt die Entfernung der Weisheitszähne dar. Die Weisheitszähne sind ein Relikt aus vergangenen Jahren. So mussten die Jäger und Sammler ihre Nahrung in der Regel unverarbeitet alleine mit ihren Zähnen kauen. Die Menschen in der heutigen Zeit in Europa besitzen dabei sieben Zähne in jedem Quadranten des Gebisses. Aus diesem Grund werden Weisheitszähne auch als der so genannte achte Zahn bezeichnet. Doch auch heute noch haben einige Volksgruppen auf der Erde, die sich vor allem vegetarisch und von Rohkost ernähren, noch erheblich mehr Zähne als beispielsweise die Menschen in Europa. mehr lesen 

Bleaching beim Zahnarzt - Alles Wissenswerte!

Für viele Menschen sind schöne Zähne das A und O. Sie sollen gesund, gerade und vor allem weiß sein. Verfärbte Zähne wirken schnell unästhetisch und die meisten Menschen schämen sich sogar dafür. Deshalb nehmen viele Zahnarzt-Patienten ein Bleaching in Anspruch, welches die Zähne dauerhaft weißer machen soll. Bleaching beim Zahnarzt durchführen lassen - Die Vorteile Wer sich weißere Zähne wünscht, sollte auf jeden Fall die Finger von Bleaching zum selber machen lassen, denn die Zahnaufhellungs-Kits für Zuhause greifen oft den Zahnschmelz an und können auf Dauer die Zähne kaputt machen. mehr lesen 

Zahnfüllungen - unterschiedliche Möglichkeiten für eine ästhetische Optik

Wenn Zähne Substanzdefekte oder Löcher aufweisen, ist meistens eine Zahnfüllung nötig, um weiteres Fortschreiten des Schadens zu vermeiden. Entdeckt der Zahnarzt jedoch nur einen kleinen Defekt am Zahn, muss nicht zwingend mit einer Zahnfüllung behandelt werden. Bestimmte Anzeichen und Schäden am Zahn sind mit Zahnfüllungen beispielsweise durch DDr. Levente Avéd ausgezeichnet zu behandeln. Dazu gehören unter anderem Defekte, die durch Zähneknirschen oder starke Reibung entstanden sind. Natürlich gehören dazu auch kariöse Defekte (Loch im Zahn) oder eine Beschädigung wie beispielsweise ein abgebrochener Zahn. mehr lesen